• INJOY - FÜHL DICH NEU

Alleskönner Muskeln für Körper, Geist & Psyche

Aktualisiert: 6. Aug. 2021

Wie sich Muskeltraining auf Körper, Geist und Psyche auswirkt.

Muskeln, Training für Körper, Geist, Figur

Die Muskeln sind ein Alleskönner. Sie wirken sich auf deinen Körper, Geist und Psyche aus.



Muskeln sind Schlankmacher und anscheinend auch Glücksbringer. Forscher beschäftigen sich zunehmend mit der positiven Wirkung von Bewegung auf den Geist. Krafttraining ist also nicht nur etwas für Muskeln und Gelenke, es stärkt auch die gesamte Körperabwehr.


Muskeltraining

Deine Muskulatur ist lebensnotwendig für dich. Sie beeinflusst unter anderem deinen Alltag, deine Gesundheit, deine Psyche und deine Lebenserwartung. Auf einige spannende Punkte gehen wir hier direkt ein.



Muskeln, die Fettschmelzer

Wer Muskeln aufbaut, tut etwas für die schlanke Linie. Umso stärker die Muskulatur, umso mehr wird Fett zurückgedrängt. Aktive Muskeln schütten Botenstoffe aus. Die Wichtigsten sind die Interleukine 6 (IL6). Je aktiver die Muskulatur, je mehr Botenstoffe werden ausgeschüttet. Interleukine regen den Fettabbau an, um die Muskeln mit Energie zu versorgen.

Durch Muskelkontraktion beim Training wird das Bindegewebe angeregt, mehr Kollagenzellen zu bilden, die für die Straffheit des Gewebes verantwortlich sind.



Muskeln für deine Immunabwehr

Starke Muskeln schützen nicht nur die Gelenke und beugen Rückenschmerzen vor. Die Reduktion von Körpergewicht und eine gute Kondition stärken auch unser Herz, unseren wichtigsten Muskel.

Die durch Bewegung ausgeschütteten Botenstoffe fördern neben dem Fettabbau auch die Immunabwehr. Interleukine wirken entzündungshemmend, schützen vor Zellschäden und erleichtern die Aufnahme von Blutzucker in der Muskelzelle – und wirken so gegen Diabetes.


Muskeln, Training für Körper, Geist, Figur


Muskeln als dein Jungbrunnen

Fitness ist ein erstklassiges Anti-Aging Mittel. Bewegung ist unsere Natur – das beobachtet man schon bei den Allerkleinsten, die nicht abwarten können, sich zu bewegen, zu krabbeln, zu strampeln. Bewegung ist das Fundament für geistige und körperliche Prozesse und die Voraussetzung für ein gesundheitsbewusstes Leben. Wer rastet, der rostet, das reimt sich nicht nur, das stimmt auch. Vor allem mit zunehmendem Alter, denn ca. ab dem 35. Lebensjahr verlieren wir allmählich Muskelmasse und zwar im Durchschnitt ein Prozent pro Jahr.

Die Kraftabnahme im Alter ist kein unumkehrbares Naturgesetz, sie ist mitunter lediglich eine angenehme Ausrede für einen passiven Lebensstil.

Untersuchungen haben ergeben, dass ein reines Ausdauertraining den altersbedingten Verlust an aktiver Muskelmasse nicht verhindern kann. Ein gezieltes und angepasstes Muskeltraining hingegen wirkt sich positiv auf Knochen- und Muskelmasse aus. Viele dieser Erkenntnisse ermöglichen älteren Menschen heute ein längeres selbstbestimmtes und unabhängiges Leben.


Muskeln und Gehirnjogging

Wer trainiert hält nicht nur seinen Körper, sondern auch den Geist auf Trab. Stetige geistige Aktivität gepaart mit Bewegung unterstützt die Bildung neuer Nervenzellen. Prof. Dr. Wildor Hollmann (Internist, Kardiologe, Sportmediziner) vermutet sogar, dass der Faktor Bewegung mit recht großer Sicherheit Alzheimer und Demenz entgegenwirken kann. Eine Studie aus 2012, veröffentlicht im Bundesgesundheitsblatt, hält fest, dass körperliche aktive Menschen ein geringeres Risiko haben, ihre kognitiven Fähigkeiten zu verlieren.

Körperliche Aktivität unterstützt das Gehirn bei der Herstellung neuer Nervenzellen und Blutgefäße.



Muskeln - Happyends - Faktor

Glücklich durch Muskeltraining. Das kennt man doch, oft heißt es nach der Fitnesseinheit: ich musste mich erst aufraffen, aber jetzt fühle ich mich richtig gut.

Und das Dank einiger Hormone, die durch Muskelarbeit ausgeschüttet werden. Sie machen glücklich.

Das ist eine Erkenntnis, die noch viel weiter reichende Möglichkeiten bietet.

Mittlerweile liegen die Behandlungskosten in Deutschland für depressive Erkrankungen jährlich bei ca. 6 Milliarden Euro.

Neue Erkenntnisse zeigen jedoch, lt. Uniklinikum Hamburg-Eppendorf, dass körperliches Training wie ein Antidepressivum wirken und die Stimmung verbessern kann.


Ganz egal ob du deine Figur verändern möchtest, jünger und besser aussehen möchtest, dein Immunsystem stärken, deine Gedächtnisleistung erhöhen oder deine Glückshormone sich vermehren sollen. Muskeltraining ist der Schlüssel. Aktuelle Studien zeigen, dass 2x in 10 Tagen ausreichen um deine Gesundheit deutlich zu verbessern.


Es gibt eigentlich keine Ausreden, um nicht in ein „bewegtes“, fittes Leben zu starten. Also, los gehts.


Gastbeitrag von INJOY - International Sports & Wellnessclubs



 

Das sind viele tolle Infos zum Thema Muskulatur. Vielen Dank liebes INJOY Team, dass ihr diese mit uns geteilt habt. Sie passen toll zum Fitness Lifestyle!


Nützliche Links für euch:





Muskeln, Training für Körper, Geist, Figur








- Sämtliche Links können Affiliate- oder Werbelinks, mit oder ohne Auftrag, sein.

 
Muskeln die Alleskönner für deine Gesundheit

#Muskeln #Fitness #Gesundheit #Figur #Power

310 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Get it done!

smartmockups_kkzequ9n.png
Karin